Skip to main content

Interkultureller Schulaustausch

Unsere 8. Klasse besucht die Japanische Schule

Vor einiger Zeit erhielten wir Besuch des Lehrerkollegiums samt Schuldirektor der Japanischen Schule in Hamburg. Es fanden Hospitationen in allen Klassenstufen statt, um einen Eindruck über unser Konzept zu vermitteln. Sowohl das bewegte Klassenzimmer der Kleinen als auch der Fachunterricht der Mittel- und Oberstufe begeisterte die japanischen Kollegen.

Ihr großes Interesse und ihre Offenheit gegenüber Bewegungskünsten machte sie außerordentlich neugierig auf die Eurythmie: ihre Straßenschuhe waren schnell in die Ecke gestellt und unsere 8. Klasse hatte das Vergnügen, gemeinsam mit den japanischen Gästen den Raum mit Formen zu füllen. Erwartungsvolle Vorfreude ging in anerkennende konzentrierte Arbeit über.

Aus der offiziellen förmlichen Gruppe wurde bei einem gemeinsamen Mittagessen eine fröhliche, sich rege austauschende Runde, voller Interesse füreinander! So wundert es nicht, dass ein baldiger Gegenbesuch sofort abgemacht wurde, der am 18. November stattfand.

Wie selbstverständlich fügte sich unsere 8. Klasse in die freundliche Athmosphäre ein und begann sich in Kalligrafie zu üben. Die japanischen Lehrer waren verblüfft von der Leichtigkeit, in der unsere Schülerinnen und Schüler den Pinsel führten und zu erstaunlichen Ergebnissen kamen! Anschließend gab es die Möglichkeit, sportlich-fußballerisch zu glänzen oder aber Misosuppe mit Reisbällchen zuzubereiten, die dann Grundlage für ein gemeinsames köstliches Frühstück wurden. 

Sicher nicht nur durch die Übergabe kleiner u. a. selbstgebackener Geschenke wurde an diesem Vormittag ein weiterer Grundstein für einen hoffentlich langen, sich gegenseitig befruchtenden Austausch gelegt.

Susanne Bohne