Skip to main content

Bauwochenenden

Das Schulhaus wird, auch aus finanziellen Gründen, in großen Teilen mit eigenen Kräften gepflegt und instand gehalten. Darum sind die Bauwochenenden ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Die Bauwochenenden werden von den Klassengemeinschaften durch die jeweiligen Baukreisvertreter organisiert.
Sie finden zweimal im Jahr statt, meist von Freitag (15 bis 19 Uhr) bis Samstag (9 bis 17 Uhr).

Die Klassenräume werden von den Eltern der jeweiligen Klasse – ab der 8. Klasse oft auch durch Schüler – instand gehalten.

Außerdem gibt es aus dem gesamten Schulhaus zusätzliche „Patenschaftsbereiche“, in denen Eltern, Schüler und Lehrer tätig sind. Diese Bereiche sind jeweils fest einer Klassenstufe zugeordnet. Somit wechselt der Verantwortungsbereich für jede Klasse jährlich.

Darüber hinaus gibt es vier allgemeine Aktionswochenenden für alle Klassen:

Zweimal im Jahr wenden wir uns an den Putzwochenenden der intensiven Grundreinigung des Schulhauses zu. Zuständig sind die Klassen im eigenen Klassenzimmer und in den o.g. Patenschaftsbereichen. Eigenes Reinigungsgerät kann gern mitgebracht werden (Reinigungsmittel aber bitte nicht, denn diese werden von der Schule gestellt).

Zweimal im Jahr wird auch das Schulgeländevon allen Klassen grundlegend bearbeitet, Bänke und Spielgeräte gestrichen, Sträucher geschnitten, Beete gehackt, altes Laub ausgekehrt etc. Die jeweiligen Termine können der Schulwoche entnommen werden.

Denjenigen, die an den Bauwochenenden nicht teilnehmen können, ist es auch möglich, aber keinesfalls „nahe gelegt“, die Schule durch Spenden zu unterstützen. Diese werden dann zweckgebunden eingesetzt.
(Schulkonto: Haspa, BLZ 200 505 50, Kto.Nr. 1253 122 939, Stichwort: Bauwochenende).

Bauwochenenden
Bauwochenenden
Bauwochenenden