Skip to main content

Oberstufe

In der Oberstufe erlernen die Schülerinnen und Schüler das selbstständige Urteilen in Erkenntnisfragen sowie eine wissenschaftliche Grundhaltung, die keinen vorgefassten Meinungen, Klischees oder vermeintlichen Forschungsresultaten ohne Prüfung der Fakten verfällt, sondern die vielmehr in der Lage ist, mit wacher Kritik distanziert und objektiv abzuwägen, um dann wohl begründete Urteile fällen zu können. Diesem Ziel dient ein phänomenologisch geprägter, nicht bloß definierender sondern charakterisierender Unterricht, der den Schülerinnen und Schülern Raum für eigenes Denken lässt und der ihnen die Grundlagen bedeutender Gedankenmodelle und wissenschaftlicher Methoden vermittelt.

Statt eines Klassenlehrers übernehmen ab der neunten Klasse zwei Klassenbetreuer die pädagogische und soziale Führung der Klasse. Das Prinzip des Epochenunterrichtes wird beibehalten, aber die Epochenfächer werden nun von Fachlehrern unterrichtet: In den ersten zwei Schulstunden wechseln sich Deutsch, Geschichte, Mathematik, die Naturwissenschaften und Kunstgeschichte in drei- bis vierwöchigen Epochen ab. 

Als Ausgleich zu den kognitiven Fächern bleiben die Eurythmie und der handwerklich-künstlerische Unterricht Bestandteil auch des Oberstufenunterrichts: An einem mit Liebe und Hingabe exakt gebundenen Buch oder einem perfekt geformten und geschliffenen Holzlöffel lassen sich nicht nur ästhetischer Sinn, sondern auch konzentrierte Arbeitshaltung, Durchhaltewillen und Zielstrebigkeit bestens üben.

Handlungs- und Sozialkompetenzen werden durch Projektarbeiten wie die Jahresarbeit und das Betriebspraktikum, das Klassenspiel in der elften Klasse sowie durch das Sozialpraktikum, das Betreiben und Organisieren der Cafeteria und die Kunstreise nach Florenz in der zwölften Klasse ausgebildet.

In der zehnten Klasse findet die Prüfung zum Ersten Schulabschluss (ESA) statt. In der elften Klasse wird zudem die Prüfung zum Mittleren Schulabschluss (MSA) abgelegt. Die Klassen zwölf und dreizehn führen als Studienstufe (Profilstufe) in der derzeitigen Oberstufenform zum Zentralabitur.