Skip to main content

Ein anderer Lehr- und Lernansatz

Die Waldorfschulen sind einem umfassenden Bildungs- und Erziehungsauftrag verpflichtet. Vom Leben lernen und eine weitgespannte künstlerische Förderung des Denkens, Fühlens und Wollens ist mehr als reine Wissensvermittlung und eine zu frühe Spezialisierung der kognitiven Fähigkeiten.

Eine angstfreie Erziehung zu selbstbewusstem, eigenverantwortlichem Handeln in Freiheit und mit Rücksicht auf andere Menschen ist das Ziel der Waldorfpädagogik.

Der menschliche Geist kommt in Wahrheit nie über die Wirklichkeit hinaus, in der wir leben; und er hat es auch nicht nötig, da alles in dieser Welt liegt, was er zu ihrer Erklärung braucht.
Rudolf Steiner