Skip to main content

Kindheit im Wandel – Anforderungen an eine zeitgemäße Pädagogik

Die heutige Zeit stellt Kinder vor besondere Herausforderungen: So haben sich z.B. die Familienverhältnisse sehr verändert und oft fehlt es an ausreichender Zuwendung, Geborgenheit und Gewohnheiten.

Die vielfältigen Medien bieten eine nahezu unerschöpfliche Informationsquelle, aber auch eine leicht erreichbare Ablenkung. Später fordert aber die Arbeitswelt von den Kindern Selbstständigkeit, Kreativität und Teamfähigkeit.
Vorausgesetzt wird die Fähigkeit, vernetzt, analytisch und flexibel zu denken.

Die Pädagogik muss darauf reagieren – die Kinder in ihrer Eigenständigkeit fördern und Erfahrungen aus erster Hand ermöglichen. Die Kinder sollen lernen, aus der Vielzahl an Reizen Essenzielles herauszufiltern.

Durch gemeinsames Erarbeiten von Lösungen werden Fähigkeiten wie Kontaktfreude, Empathie und soziale Kompetenz gefördert. Selbstständiges Arbeiten im künstlerischen Bereich hat positive Auswirkungen auf kommunikative, soziale und kreative Kompetenzen. Diesen Ansatz verfolgt die Waldorfpädagogik seit ihrer Gründung durch Rudolf Steiner.

Quelle: Stiftung Waldorfpädagogik, www.stiftung-waldorfschule.de